Seite wählen

Informationen zum NwT-Profil

Wer sollte NwT wählen?

Das Fach NwT ist für alle diejenigen richtig, die sich für Technik interessieren und viel Lust am Forschen, Tüfteln, Programmieren, Entwickeln und Fertigen haben.
Das naturwissenschaftliche Profil NwT ist im Vergleich zu IMP fächerübergreifend und legt einen Schwerpunkt auf Technik. Ein naturwissenschaftliches Profil kann anstelle einer dritten Fremdsprache oder zusätzlichem Kunst-Unterricht gewählt werden.

NwT = Technik + Naturwissenschaften fächerübergreifend

Ein Alleinstellungsmerkmal des Faches NwT ist das Thematisieren von Problemstellungen, die über die Grenzen einzelner naturwissenschaftlicher Fächer und Technikdisziplinen hinausgehen. NwT baut in vielfältiger Art und Weise auf den Erfahrungen des Fächerverbundes Biologie, Naturphänomene und Technik (BNT), der Medienerziehung und Informatik auf. Die parallel in den Basiswissenschaften Biologie, Chemie, Geographie und Physik erworbenen Kompetenzen werden in NwT genutzt und fächerübergreifend weiterentwickelt.

NwT leistet dadurch auch eine fundierte Vorbereitung auf alle naturwissenschaftlichen Fächer der Kursstufe und Studiengänge.

Leitlinien

NwT will weiterhin der Tatsache Rechnung tragen, dass wir in einer zunehmend technisierten Welt leben.
Um mündig die Welt mitgestalten zu können, sind verschiedene Kompetenzen hilfreich. Die Leitlinien des Faches NwT ermöglichen den systematischen Kompetenzaufbau durch verschiedene Unterrichtinhalte und Projekte, sowie agile Arbeits- und Lernmethoden.

Moderne Materialien und Einrichtungen

  • Neues Messwerterfassungssystem 2014,
  • 3D-Schneider filoCut 2015,
  • Laptops (i7-Prozessoren) 2016,
  • Mikro-Controller 2017 und 2018,
  • 3D-Drucker 2019, …
  • Moderner Fachklassentrakt Biologie,
  • Neue Physik-Lehrräume: ab 2016/17,
  • Neue NwT-Werkstatt: ab 2019
  • Chemie-Labor: Planungen 2020 abgeschlossen

 

THEMEN UND PROJEKTE

Die Themenstellungen im Fach NwT orientieren sich an der Erfahrungs- und Gedankenwelt der Schülerinnen und Schüler und werden aus den Blickwinkeln aller Naturwissenschaften fächerübergreifend vermittelt. Besonderes Gewicht liegt auf experimentellen Problemstellungen, sowie kreativen und projektartigen Arbeiten.

Klasse 8

Forschung

(1) Erkenntnisgewinnung durch Messung
Versuchsaufbau, -planung und -auswertung zu
konkreten Forschungsfragen.

(2) Testgütekriterien und Testverfahren in der
Forschung

Eigenschaften, Standards und Sensibilisierung wissenschaftlicher Arbeitsweisen. Auswertungs-
probleme und ihre Lösungen.

(3) Bio-chemische Nachweismethoden für Nahrungsmitteluntersuchungen

  • Wie viel Vitamin C und Mineralstoffe stecken in Fruchtsaft-Getränken oder Soft-Drinks?
  • Wie wirkt Koffein aus der Cola?
  • Macht Schule krank? etc.

Roboterbau mit Cubelets

  • Modulare Logik-Bausteine für interaktive Projekte

Programmierung eines Micro-Controllers (1)

  • Textbasierte Programmierung (vgl. C bzw. C++)
  • Elektronikbausteine

Bau eines Handyhalters

  • Technisches Zeichnen (1)
  • Werkzeug- und Maschineneinweisung (1)
  • Werkstatt und Sicherheit
  • Planung und Bau

Entwicklung, Fertigung und Simulation eines Krans

  • Bedeutung von Kränen
  • Statik und Leichtbau
  • Festigkeitslehre/ Materialkonstanten
  • Antriebseinheit und Seilzüge
  • Projektmanagement
  • Simulation und Optimierung

Klasse 9

Automatisierungstechnik

Programmierung von Prozessabläufen, Steuerung und Regelung von Sensoren und elektrischen/ pneumatischen Aktuatoren,  Geschichte der Industrialisierung.

Technisches Zeichen (2), CAD und 3D-Druck

Projekt: Entwicklung und Fertigung eines Spielautomaten

Programmierung eines Micro-Controllers (2), Fertigungsverfahren und -technik, Elektronik mit Sensoren, Werkzeug- und Maschineneinweisung (2), kreative Entwicklungsmethoden (z.B. Design Thinking).

Klasse 10

Bionik

„Der Begriff Bionik setzt sich zusammen aus Biologie und Technik. Er beschreibt das kreative Umsetzen von Anregungen aus der Biologie in die Technik. Dazu arbeiten Biologen eng mit Ingenieuren, Architekten, Physikern, Chemikern und Materialforschern zusammen.“ (https://www.biokon.de/bionik/was-ist-bionik/)

Farben und Licht

  • naturwissenschaftliche Arbeitsmethoden
  • physikalische Addition und Subtraktion
  • organische und anorganische Farbmittel
  • Farbgewinnung und Färbeversuche
  • Visuelles System und die „psychologische Macht“ der Farben
  • Photometrie und Photometerbau (3D-Druck, Arduino)
  • Vielfalt und Innovationskraft biologischer Vorbilder
  • Wissenschaftliche Arbeit zu bionischen Themen
  • Praktikum: Fliegen und Aerodynamik
  • Flugsamenbau; Blumenständerbau nach bionischem Vorbild
  • Leichtbautechnik

Zusatzangebote und NwT-Exkursion

Über den Unterricht hinaus gibt es naturwissenschaftliche Angebote im Kursangebot, Fachvorträge beim „Talk unterm Türmle“ und die Möglichkeit für Tagesexkursionen in Unternehmen, Museen oder Forschungslabore.

Selbstverständlich werdet ihr bei naturwissenschaftlichen Wettbewerben begleitet und gefördert.

In Klasse 9 könnt ihr euch zum zertifizierten MINT-Mentor (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) ausbilden lassen.

In Klasse 10 findet die mehrtägige Hochgebirgsexkursion zur Berliner Hütte auf über 2.000 m statt. Themen der NwT-Exkursion: Gletscherkunde und Klimawandel, Nachhaltigkeit, Blumen und Gesteine, Energiebereitstellung im menschlichen Körper, Klettern und Selbstversorgung („#low impact“).

AKTUELLE AUSZEICHNUNGEN

SUPPORT

Mörike-Gymnasium Ludwigsburg

TERMINE & VERANSTALTUNGEN

  1. 3. Quartal

    3. Februar - 24. April
  2. Kommunikationsprüfung Fremdsprachen

    1. April - 3. April
  3. Schulgottesdienst zu Ostern

    3. April / 7:45 - 8:30
  4. 4. Quartal

    27. April - 10. Juli
  5. schriftliches Abitur

    18. Mai - 28. Mai
  6. Austausch Paris (F)

    15. Juni - 23. Juni
  7. Austausch Niort (F)

    15. Juni - 23. Juni
  8. Nachtermine schriftliches Abitur

    16. Juni - 26. Juni
  9. “Tag für Afrika”

    16. Juni
  10. NwT Ausfahrt, Zillertal, Klassenstufe 9 + 10

    21. Juni - 25. Juni

Seite teilen