Seite wählen

Computersimulation im NwT-Unterricht
– Das Team von „Simulierte Welten“ zu Gast

Warum Simulationen? Komplexe Vorgänge, teure Systeme oder gefährliche Untersuchungen – eine Welt ohne Simulationen ist kaum mehr vorstellbar. Der Vorteil der Simulationstechnik besteht u.a. darin, dass virtuelle Tests durchgeführt und Vorhersagen getroffen werden können.

Mögliche Beispiele sind Crash-Tests, Abschuss-Szenarien von Satelliten, Reaktionen von Medikamenten, die Wettervorhersage, die Belastbarkeit von Maschinen oder Materialien, etc.

Am konkreten Beispiel des NwT-Unterrichts in Klasse 8 von Herrn Riemer:
Die Schüler haben einen eigenen Kran entwickelt und im Modell gebaut. Wie viel Gewicht hält er aus? Und welche Lasten kann er tragen ohne zu kippen? Diese Fragen sollen und können virtuell beantwortet werden, ohne den Kran zu zerstören!

Herr Zand vom Team „Simulierte Welten“ führt in die Programmierung einer Kran-Simulation ein:

Zusammen mit seinem Kollegen, Herrn Lürßen, wird die Simulationen getestet, weiterentwickelt und auf den eigenen Kran angepasst.

Mörike-Gymnasium Ludwigsburg

Seite teilen